Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Sozialwissenschaftliche Umwelforschung

Soziale Komplexität und Systemtransformation

Leitung: Ilona M. Otto

Unter der Leitung von Prof. Dr. Ilona M. Otto, Professorin für Gesellschaftliche Folgen des Klimawandels am Wegener Center für Klima und Globalen Wandel der Universität Graz befindet sich die neue Forschungsgruppe mit dem Schwerpunkt soziale Komplexität und Systemtransformation (Social Complexity and System Transformation) im Aufbau. Das Ziel der Gruppe ist es, mit Hilfe komplexer Wissenschaftstheorie und neuartiger Forschungsmethoden soziale dynamische Prozesse und Interventionen zu analysieren, die rasche soziale Veränderungen auslösen können, die notwendig sind, um die Interaktionen menschlicher Gesellschaften mit der Natur in den nächsten 30 Jahren radikal zu verändern. Hierbei kommen verschiedene Forschungsmethoden zum Einsatz, darunter soziale Umfragen, Fallstudien, Verhaltensexperimente und Simulationen, um Probleme im Zusammenhang mit globalen Umweltveränderungen, Entwicklung, Anpassung und Nachhaltigkeit zu analysieren. 

Laufende Projekte:

Ageschlossene Projekte:

Humangeographie

Health and Everyday Activities take Place (urban HEAP)

Leitung: Anke Strüver

Die Forschungsgruppe urban HEAP (Health and Everyday Activities take Place) konzentriert sich auf die Wechselwirkungen zwischen gesellschaftlichem Alltagsleben und sozialräumlicher und ökologischer Umwelt. Sie betreibt eine interdisziplinär angelegte kritische Stadtforschung und bearbeitet aktuelle folgende Forschungsprojekte und -themen:

  • Kritische Perspektiven auf die Digitalisierung in Städten
  • Nachhaltige Stadtentwicklung 
  • Urbane Umweltgerechtigkeit: soziokulturell-innovative und ökologisch-gerechte Aspekte urbaner Entwicklungen (Wohnen, Ernährung, Gesundheit)
  • Gender Studies und feministische Geographien
  • Posthuman Geographies and Ontologies

Die Forschungsgruppe kooperiert mit dem RCE Graz-Styria sowie diversen Einrichtungen an der KFU, der TUG und darüber hinaus.

Mehr...

Laufende Projekte:

  • City of Collaboration
  • Relationale Geographien der Ernährung im Spannungsfeld zwischen Privatsache und Politikum: räumliche und soziale Verortungen von Verantwortung in Diskursen und Praktiken „nachhaltiger“ Ernährung ( Fritz Thyssen Stiftung für Wissenschaftsförderung )
  • Smart Sharing Graz ( FFG -  Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft )

RCE Graz-Styria – Zentrum für nachhaltige Gesellschaftstransformation

Das Regional Centre of Expertise Graz-Styria ist ein Zentrum an der Umwelt-, Regional- und Bildungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Graz. Es wurde im Rahmen der UN-Dekade “Bildung für nachhaltige Entwicklung" (2005-2014) gegründet und im Jahr 2007 von der United Nations University zertifiziert. Damit ist das RCE Graz-Styria Teil des internationalen RCE-Netzwerks mit derzeit über 150 RCEs weltweit – die untenstehende Karte zeigt die regionale Verteilung.

> mehr über das RCE Graz-Styria
> mehr über die Initiative der Regional Centres of Expertise

 

Umweltsoziologie

Leitung: Markus Hadler

Die Umweltsoziologie mit ihrer Konzentration auf Umweltverhalten und -einstellungen mittels Umfrageforschung ist eine hervorragende Ergänzung zu den aktuellen Forschungsthemen in Climate Change Graz. Im Rahmen der Umweltsoziologie werden hier Auswirkungen globaler und nationaler Kräfte auf das Umweltverhalten und CO2-relevanter Verhaltensweisen untersucht, ebenso wie die gesellschaftlichen Auswirkungen des Ersatzes von Kohle in Stahlwerken oder polarisierte Einstellungen zum Klimawandel in der Öffentlichkeit und den sozialen Medien. Markus Hadler ist auch der österreichische Vertreter des International Social Survey Programme (www.issp.org), einer Gruppe von Forscherinnen und Forschern aus 48 Ländern, die derzeit einen Fokus auf Umwelteinstellungen und -verhalten legen.

Laufende Projekt:

  • Die Messung C02 relevanter Umweltverhalten und anderer Umwelteinstellungen mittels Umfrage (OeNB - Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank)
  • Torero - Fueling a sustainable future (EU H2020)
  • LEXAT - Legitimate Expectations and Austria’s Transformation to a Low-Carbon Society and Economy 

Abgeschlossene Projekte:

  • Environmental Behavior: Global and national influences (FWF)

Kontakt

MMag. Dr.phil.

Harald Stelzer

Forschungsmanager

Forschungsmanagement und -service
Elisabethstraße 27/II
A-8010 Graz

Telefon:+43 316 380 - 1295
Mobil:https://homepage.uni-graz.at/de/harald.stelzer/


Univ.-Prof. Mag. Dr.rer.nat.

Gottfried Kirchengast

Sprecher

Wegener Center für Klima und Globalen Wandel
Brandhofgasse 5/I
A-8010 Graz

Telefon:+43 316 380 - 8431


Univ.-Prof. Dr.phil.

Lukas Meyer

Sprecher

Institut für Philosophie
Attemsgasse 25/II
A-8010 Graz

Telefon:+43 316 380 - 2300


Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.nat.techn.

Kristina Sefc

Co-Sprecherin

Institut für Biologie
Universitätsplatz 2/I
A-8010 Graz

Telefon:+43 316 380 - 5601


Univ.-Prof. Mag. Dr.rer.soc.oec.

Karl Steininger

Co-Sprecher

Wegener Center für Klima und Globalen Wandel
Brandhofgasse 5/I
A-8010 Graz

Telefon:+43 316 380 - 8441


Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.