Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Physikalische Klimaforschung

Forschungsgruppe ARSCliSys (Atmospheric Remote Sensing and Climate System Research Group) - Atmosphärenfernerkundung und Klimasystem

Leitung: Gottfried Kirchengast, Andrea Steiner und Ulrich Foelsche

Die Forschungsgruppe ARSCliSys erforscht moderne satellitengestützte Methoden zur Fernerkundung der Atmosphäre und des Klimasystems sowie neue bodengebundene Methoden mit sehr hoher Auflösung und nutzt sie für Klimaforschung. Wie stark ist die globale Erwärmung heute schon und wie entwickelt sie sich in Zukunft? Wie betrifft sie die Alpenregion, Österreich, die Steiermark, zum Beispiel bezogen auf Wetter- und Klimaextreme?

Mehr...

Wie viel Fieber hat die Erde?

Laufende Projekt:

RT#1 - GNSS Radio-Okkultation für Klimamonitoring, Klimadiagnose und Klimaprozesse

  • ATROMSAF2 - Austrian Federated Activity with the EUMETSAT ROM SAF Consortium during the CDOP-3 Second-half Period
  • NEWCLIM - A New Method for Generating Radio Occultation Climatologies

RT#2 - Monitoring und Analyse von Klima- und Hydrologieänderungen auf regionaler-lokaler Skala

  • FWF-DK Climate Change - Doctoral Programme Climate Change - Uncertainites, Thresholds and Coping Strategies 
  • WEGNET - WegenerNet Klimastationsnetz Region Feldbach

RT#3 - Unterstützung eines zukünftigen globalen Beobachtungs-systems für Klimamonitoring

  • GEOCLIM - Data Infrastructure Austria

Abgeschlossene Projekte

 

Forschungsgruppe Regionales Klima

Leitung: Douglas Maraun

Der Klimawandel ist ein globales Phänomen - doch es sind die Regionen, in denen wir seine Folgen erfahren: in Europa, in Österreich, in der Steiermark. Unsere Forschungsgruppe erforscht die Prozesse, die den regionalen Klimawandel bestimmen, speziell das Auftreten von Extremereignissen wie Starkniederschläge oder Dürren. Wie stark hat sich das Klima bereits geändert? Hat der Klimawandel bereits jüngste Extremereignisse beeinflusst? Welche Änderungen erwarten wir in der Zukunft? Wie könnten vergangene Extremereignisse in einem wärmeren Klima aussehen? 

Mehr...

Laufende Projekte:

  • CHC-FloodS - Coupled hydrological – climate modelling of floods at small and medium scales in Styria
  • CE:LLO - Compound Events: muLtivariate statisticaL mOdelling (Volkswagenstiftung) 
  • ClimCatch - Sedimentfracht und Klimawandel in alpinen Einzugsgebieten
  • DEUCALION II - Determination of past and future meteorological trigger conditions of torrential processes at different temporal and spatial scales
  • EASICLIM - Eastern Alpine Slope Instabilities under Climate Change
  • ERA4CS - European Research Area for Climate Services
  • HighEnd:Extremes - The Future of Extreme Precipitation Events in the Alpine Region under High End Climate Change Conditions 
  • NHCM-2 - Nichthydrostatische Klimamodellierung – Teil 2
  • R.Ice - Risikoanalysen für Folgen der Eisbildung an Windkraftanlagen
  • STARC-Impact - Supporting the Austrian Research Community in using recent Climate Change Projections for Climate Impact Studies
  • UNCOMMUN - Kontraste in Asiens Hochgebirgs-Hydrologie
  • Zukunft Biene - TP WEGC

Abgeschlossene Projekte

Kontakt

MMag. Dr.phil.

Harald Stelzer

Forschungsmanager

Forschungsmanagement und -service
Elisabethstraße 27/II
A-8010 Graz

Telefon:+43 316 380 - 1295
Mobil:https://homepage.uni-graz.at/de/harald.stelzer/


Univ.-Prof. Mag. Dr.rer.nat.

Gottfried Kirchengast

Sprecher

Wegener Center für Klima und Globalen Wandel
Brandhofgasse 5/I
A-8010 Graz

Telefon:+43 316 380 - 8431


Univ.-Prof. Dr.phil.

Lukas Meyer

Sprecher

Institut für Philosophie
Attemsgasse 25/II
A-8010 Graz

Telefon:+43 316 380 - 2300


Assoz. Prof. Mag. Dr.rer.soc.oec.

Birgit Bednar-Friedl

Co-Sprecherin

Institut für Volkswirtschaftslehre

Telefon:+43 316 380 - 7107, 8446


Univ.-Prof. Dr.

Bettina Weber

Co-Sprecherin

Institut für Biologie

Telefon:+43 316 380 - 5694


Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.