Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Klima- und Umweltökonomik

Forschungsgruppe EconClim (Economics of Climate and Environmental Change Research Group) - Ökonomik des Klima- und Umweltwandels

Leitung: Karl Steininger und Birgit Bednar-Friedl

Die Forschungsgruppe EconClim beschäftigt sich mit den soziökonomischen Aspekten des Klima- und Umweltwandels, insbesondere wie der Mensch als Individuum und die Gesellschaft als Ganzes zum globalen Klima- und Umweltwandel beitragen und wie sie von diesem betroffen sind. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf den Handlungsoptionen, um sich einerseits an den globalen Klima- und Umweltwandel anzupassen sowie andererseits diesen zu mindern. Der geographische Fokus der Analyse liegt auf Österreich, unter Berücksichtigung der Europäischen und globalen Ebene.

Mehr...

Warum bezahlen wir für den Klimawandel in Asien? 

Wie befreien wir uns aus der fossilen Gefangenschaft?

Laufende Projekte:

RTEC#1 - Strategien für ein kohlenstoffarmes Österreich

  • ZEAFOLU - Zero emissions from agriculture, forestry and other land use in the Eisenwurzen and beyond
     
  • LEXAT - Legitimate Expectations and Austria’s Transformation to a Low-Carbon Society and Economy - Legitimate Expectations and Austria’s Transformation to a Low-Carbon Society and Economy
     
  • QUALITY - Qualitative change to close Austria´s Paris gap: Shaping the pathway
     
  • CLEARER - CLimate nEutrAl fREight tRansport
     
  • PETRA - The role of persistence in tackling Austria´s climate target: Policies for the transport sector
     
  • EconTrans - Embedding climate policies into deep economic transformations
     
  • ParisBuildings - Transition of the procurement process towards Paris compatible public buildings
     
  • FARECarbon - Fair and effective carbon pricing for Austria: insights from model comparison
     
  • SR-CL - Special report on Climate Friendly Living

RTEC#2 - Klimapolitik und internationaler Handel

  • Doktoratskolleg Klimawandel - topic “Coping with climate change: fair burden sharing among industrialized and developing countries”
     
  • SENTINEL - Sustainable Energy Transitions Laboratory
     
  • TIPPING+ - Enabling Positive Tipping Points towards clean-energy transitions in Coal and Carbon Intensive Regions

 RTEC#3 - Beurteilung von Strategien zur Klimawandelanpassung

  • ATtain-O3 - Evaluating the effects of climate warming and precursor emission changes on the attainment of the Austrian ozone standard
     
  • COACCH - CO-designing the Assessment of Climate CHange costs
     
  • Doktoratskolleg Klimawandel - Projekt Thresholds
     
  • MacroMode - Macroeconomic Modelling of Indirect Risks for Climate Risk Management

RTEC#4 - Lokale Klimarisiken und Resilienz

  • Doktoratskolleg Klimawandel - Projekt: The economics of transformational adaptation

Abgeschlossene Projekte

Dynamic Approaches to Global Economic Challenges

Koordinatoren: Karl Steininger und Jörn Kleinert

Die Forschungsgruppe beschäftigt sich mit den Gründen und Auswirkungen sowie möglichen politischen Reaktionen auf globale wirtschaftliche Herausforderungen. Zu den Herausforderungen gehören die globale Wirtschafts- und Finanzkrise, Wirtschaftswachstum, Klimawandel und globaler Umweltwandel sowie sozioökonomische Entwicklung. Methodisch werden (stochastische) dynamische Wirtschaftstheorie, Mikro- und Makroökonometrie, Verhaltensökonomie, optimale Kontrolle, rechenbare allgemeine Gleichgewichtsanalyse und Spieltheorie eingesetzt.

Mehr...

 

Klimaökonomie und öffentliche Güter

Leitung: Michael Finus

Michael Finus forscht zu externen Effekten (Spillovers), bei denen Koordination und Zusammenarbeit zu globalen Wohlfahrtsgewinnen führen würden, die aber typischerweise unter "Freeriding" leiden (d.h. nicht jeder trägt seinen gerechten Anteil bei). Er analysiert, welche Faktoren das Freeriding verursachen und wie und durch welche Maßnahmen dies gemildert werden kann. Viele dieser Probleme beziehen sich auf kollektive Entscheidungsfindung sowie auf öffentliche und globale Governance. Internationale und globale Umweltprobleme wie Klimawandel und Überfischung sind prominente Beispiel.

Mehr...

 

Kontakt

MMag. Dr.phil.

Harald Stelzer

Forschungsmanager

Forschungsmanagement und -service
Elisabethstraße 27/II
A-8010 Graz

Telefon:+43 316 380 - 1295
Mobil:https://homepage.uni-graz.at/de/harald.stelzer/


Univ.-Prof. Mag. Dr.rer.nat.

Gottfried Kirchengast

Sprecher

Wegener Center für Klima und Globalen Wandel
Brandhofgasse 5/I
A-8010 Graz

Telefon:+43 316 380 - 8431


Univ.-Prof. Dr.phil.

Lukas Meyer

Sprecher

Institut für Philosophie
Attemsgasse 25/II
A-8010 Graz

Telefon:+43 316 380 - 2300


Assoz. Prof. Mag. Dr.rer.soc.oec.

Birgit Bednar-Friedl

Co-Sprecherin

Institut für Volkswirtschaftslehre

Telefon:+43 316 380 - 7107, 8446


Univ.-Prof. Dr.

Bettina Weber

Co-Sprecherin

Institut für Biologie

Telefon:+43 316 380 - 5694


Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.